Antrittsbesuch in Wiesenburg am 11.04.2022

Da im Deutschen Bundestag diese Woche keine Sitzungen stattfinden, nutze ich die Zeit, um zahlreiche Termine in ihrem Wahlkreis zu absolvieren. Am Montag, den 11.04., war ich für meinen Antrittsbesuch bei Bürgermeister Marco Beckendorf in Wiesenburg.

Gemeinsam mit seiner persönlichen Referentin Anne Eilzer, die auch für die Wirtschaftsförderung zuständig ist, erläuterte Marco Beckendorf die aktuellen Herausforderungen und Projekte seiner Gemeinde. Zentrale Themen waren insbesondere die Digitalisierungs- und Bauprojekte sowie die Wiederbelebung alter Industriestandorte wie der Drahtzieherei.

Es war beeindruckend zu sehen, wie engagiert und kreativ Wiesenburg Zukunftsprojekte angeht. Das geplante KoDorf und der neue Co-Working Space am Bahnhof zeigen, dass durch neue Ideen Leben und Arbeiten im ländlichen Brandenburg immer attraktiver werden.

Bürgermeister Marco Beckendorf  (links) und Anne Eilzer (Mitte)  erklären mir die Herausforderungen der Gemeinde.

 Die unterschiedlichen Voraussetzungen bei der Umsetzung von Bundespolitik zwischen Berliner Speckgürtel und ländlichem Brandenburg kamen ebenfalls zu Sprache. Beckendorf zeigte dies am Beispiel des Digitalpaktes für Schulen.

Beim Digitalpakt Schule stellt der Bund den Ländern und Kommunen Geld für die Digitalisierung der Schulbildung zur Verfügung. Für mich war es wichtig zu hören, welche Bedarfe für die richtige Umsetzung vor Ort bestehen. Dies hilft uns auf Bundesebene bei der Planung des Digitalpakts 2.0.

Der Schlossturm bietet einen wunderbaren Blick über den Hohen Fläming.

Abgerundet wurde der Besuch durch eine Begehung des Schlossturmes. Dort konnte ich bei strahlender Sonne den Rundblick auf Wiesenburg und den Naturpark Hoher Fläming genießen.