Ein Tag auf dem Milchgut

Anpacken, melken, Mähdrescher fahren und sogar das Steuer übernehmen, hieß es gestern beim gemeinsamen Praktikumstag auf dem Milchgut Bahnitz mit Katja Poschmann, MdL. Ein riesen großer Dank an das Milchgut und seine wunderbaren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diesen spannenden und lehrreichen Tag.
Der Betrieb läuft als Kreislauf. Die Futtermittel werden auf den eigenen Feldern angebaut und die Kühe aufgezogen. Der Herdenmanager sprach von einer ‚Kuhstadt‘ mit Geburtsstation, Kindergarten, Jugendclub, Betrieb, Futter- und Energiegewinnung durch Photovoltaik und Biogas.
Bei der Arbeit führten wir viele Gespräche über die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen in der Landwirtschaft. Tiefe Einblicke, die uns zeigten, wo wir besser werden müssen und dass wir unsere lokale und neben der Bio auch unsere konventionelle Landwirtschaft weiter unterstützen müssen. Regionale Produkte von Landwirten, die sich mit viel Leidenschaft um ihr Land und ihre Tiere kümmern sind das A und O.
Dies muss sich auch in den Preisen widerspiegeln, das verlangt der Respekt vor unseren Landwirten. Landwirtschaft in Deutschland muss sich rechnen.