Empfang in Sicht für Zolchow

Der Spatenstich für den ersten Funkturm des Projektes EVO.32 im Milower Land in Zollchow ist gesetzt, damit Funklöcher und weiße Flecken bald Geschichte sind. Zum Spartenstich nahmen  Bürgermeister Felix Menzel und die Gemeindevertreter mit Innenminister Stübgen, Landrat Lewandowski und Vertretern der Zentraldienste der Polizei hohen Besuch in Empfang.
Seit Jahren streitet die Gemeinde mit Bürgermeitster Felix Menzel für eine bessere Netzabdeckung. Nun ist endlich Empfang in Sicht.
Das Projekt EVO.32 soll das bestehende Digitalfunknetz für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Brandenburg um 32 Funktürme erweitern. Denn Funklöcher stellen auf für die Polizei und Feuerwehr ein Sicherheitsproblem da. Auf den Funktürmen werden Mobilfunkanbietern mietkostenfrei Plätze zur Verfügung gestellt. So arbeitet man Hand hin Hand. So wird Zukunft gemacht.